Elektronik und Roboter basteln in Rottweil

  • Roboter basteln.
  • Elektronik basteln, Schaltungen löten.
  • Autonom fahrender Roboter.
  • Mikrocontroller programmieren.

Termine 2019

Die Termine für 2019 als Kalender stehen endlich fest. Gruppe 1 beginnt am 16. Januar.

Archiv älterer Meldungen

Achtzehnter Bastelabend: Fledermaus


Vier Kinder haben heute zum ersten Mal ihren Arbeitsplatz selbst aufgebaut, d.h. Lötstation, Werkzeug, Lötunterlage und den Bausatz selbst besorgt und anschließend zusammengelötet. Nach wenigen Korrekturen liefen dann auch alle vier Aufbauten.

Als Belohnung für die gelungene Arbeit wurde eine Ausstattung für die Fußball-Saison verteilt, bestehend aus Vuvuzela, Farbe und Fußballkarten.

Bild: CC-BY-NC-ND Thomas Weller

Bild: CC-BY-SA 4.0 Thomas Weller

Juleica-Schulung


Der zweite Teil der Juleica-Schulung hat stattgefunden. Auch dieser Part war lehrreich und hat mir gezeigt, dass wir erst am Anfang der Jugendarbeit stehen. Es gibt einige Dinge, die wir noch verbessern können, beispielsweise Kennenlernspiele, damit sich die Teilnehmer in der Gruppe besser kennenlernen, aber auch pädagogische Spiele, die uns auch helfen, Zeit zu überbrücken, falls wir mit dem Löten mal früher fertig sind als gedacht.

Siebzehnter Bastelabend: Widerstand Parallelschaltung


Heute haben wir den zweiten Teil unserer Platine gelötet: fünf Widerstände in Parallelschaltung. Danach haben wir die Widerstände gemessen und festgestellt, dass die Werte kleiner werden als die jeweiligen einzelnen Werte. Mit der Formel zum Berechnen des Gesamtwiderstandes waren dann doch noch einige Kinder überfordert - kein Wunder, denn Geteiltaufgaben mit einem Zähler über 100 sind im Unterricht noch gar nicht behandelt worden. Am Ende waren wir doch knapp eine halbe Stunde früher fertig, so dass wir noch etwas Bauteile-Raten spielen konnten.

Als Belohnung für die gelungene Lötübung gab es heute Fußballkarten, Fußballfarbe und eine Vuvuzela. Auch die erste Funkverbindung mit dem Ausbildungsrufzeichen DN5TU konnten wir durchführen. Wir bedanken uns bei den Gesprächspartnern Kurt, DL5KMU, und Heinz, DL8HGM. Die Vuvuzelas konnten mit Signalsärke R5 S9+20 empfangen werden.

Juleica-Schulung


Die Juleica-Schulung (zum Erwerb der Jugendleiterkarte) in Schramberg war informativ. Einige Dinge daraus können wir sicherlich noch einmal in unserem Verein diskutieren und verbessern. Beispielsweise zeigen wir noch nicht gut genug auf, welche Möglichkeiten es nach dem Elektronik- und Roboter-Basteln bei uns im Verein gibt. Auch unsere Werbung ist möglicherweise noch nicht gut genug auf unsere Zielgruppe ausgerichtet.

Sechzehnter Bastelabend: Schubladenwächter


Vier Schubladenwächter haben es nach Hause geschafft. Der Aufbau fand unter erschwerten Bedingungen statt: heute mussten die Drähte selbst zugeschnitten werden. Jonas hat die Schaltung sehr schnell aufgebaut, so dass noch Zeit blieb, um die Platine "Elektronischer Würfel" von der Maker Faire zu löten.

Maker Faire Besuch


Fünf Kinder aus dem Bastelkurs waren auf der Maker Faire und haben sich angeschaut, was alles gebastelt werden kann. Wir haben bekannte Schaltungen wie den Wechselblinker und den heißen Draht gesehen, aber auch neue wie das Licht-Theremin und die Katzenaugen mit Duo-Farb-LEDs. Es gab lustige Spiele wie das Bananen-Jump'n'Run, Riesen-Tetris, akustisches Memory auf einer riesigen Bodenmatte oder ein Frosch-Spiel auf dem C64. Die mannshohen Roboter-Musikgruppe von 2018 war leider nicht dabei, dafür gab es einige andere neue Themen, insbesondere mehr Spiele.

Bei der Ham-Rallye haben wir mit drei Einreichungen teilgenommen und Trostpreise mit nach Hause genommen. Die Stationen waren aus Sicht der Ausbilder ermutigend und nicht zu schwierig, das Löten dauerte für unseren Geschmack etwas zu lang. Das Wetter war herrlich, fast schon zu gut. Jedenfalls so gut, dass der Zeppelin vom Flughafen direkt nebenan super zu sehen war.

Nach den Bausatz-Lieferungen der letzten Woche habe ich mit Einkäufen zurückgehalten. Dennoch haben es zwei e-ink Displays in meinen Rucksack geschafft. Die Idee, ein Display zu haben, das ohne Stromverbrauch Informationen anzeigen kann, war einfach zu verlockend.

Bild: CC-BY-SA 4.0 Thomas Weller

Bild: CC-BY-SA 4.0 Thomas Weller

Bild: CC-BY-SA 4.0 Thomas Weller

Jede Menge Bausätze


Endlich sind die langersehnten Bausätze mit Platinen angekommen. Diese dienen der Evaluierung, d.h. ich möchte prüfen, ob sie sich für unseren Bastelkurs eignen. Für mich bedeutet das jetzt eine Menge Spaß und viel Arbeit, denn ich muss die insgesamt 14 unterschiedlichen Bausätze löten, die Schwierigkeit bewerten und bei Eignung in eine für die Kinder sinnvolle Reihenfolge bringen.

Ausbildungsrufzeichen


Die Bundesnetzagentur hat mir ein Ausbildungsrufzeichen zugeteilt. Das bedeutet, dass ab sofort Kinder, Jugendliche und Erwachsene ohne Amateurfunklizenz unter meiner Aufsicht Funkbetrieb machen dürfen.

Newsletter der Jugendarbeit


Wir freuen uns, dass unser Bastelkurs im Newsletter der Jugendarbeit des Landkreises Rottweil erwähnt wird (Ausgabe Mai 2018). Wir hoffen, dass unser Angebot Zulauf findet und wir im Januar 2019 einen weiteren Kurs starten können.

Weitere Reißnagelschaltungen


Den Pfingstmontag habe ich genutzt, um weitere Reißnagel-Schaltungen vorzubereiten. Als Schaltung existieren jetzt: Wasserstandalarm, Lichtempfänger und Lichtsender. Alle drei Schaltungen sind in etwa so schwierig aufzubauen wie der zuletzt aufgebaute Zweiton-Alarm.

Fünfzehnter Bastelabend: Zweiton-Alarm


In kleiner Runde haben wir heute eine große Schaltung gelötet, den Zweiton-Alarm. Das hat zeitlich dann doch noch nicht ganz geklappt, so dass gegen Ende die Jugendleiter nochmal mit anpacken mussten, damit die Schaltungen fertig wurden. Was sogar den Kindern aufgefallen ist: zu dritt ist es einfach ruhiger als zu sechst. Aber auch nur, bis der Alarm fertiggestellt war...

Vierzehnter Bastelabend: Lichtblitzer


Den Ablauf für den Aufbau des Lichtblitzers in Reißnageltechnik haben wir nach den Erfahrungen mit der ersten Gruppe angepasst. Wir erklären jetzt die Beinchen des Transistors ausführlicher und machen eine Übung dazu. Das hat sehr gut funktioniert - fast schon zu gut. Jonas war mit dieser Erklärung schon nach einer Stunde fertig.

Bild: CC-BY-SA 4.0 Thomas Weller

Dreizehnter Bastelabend: Die erste Platine


Unsere erste Platine hatte noch nicht viele Bauteile und dennoch konnten die Teilnehmer heute viel lernen. Die Kinder haben die Biegelehre kennengelernt und Widerstände zurechtgebogen. Danach haben sie die Platine gelötet, was viel weniger Lötzinn benötigt als eine Reißnagelschaltung. Dann wurde das Multimeter erklärt und wir haben herausgefunden, dass Widerstände hintereinander geschaltet werden können und sich deren Werte dann addieren.

Viele Fotos


Bei herrlichem Sonnenschein habe ich viele Fotos aufgenommen, die wir noch für diverse Präsentationen benötigen. Im Wesentlichen sind es Fotos von Werkzeug und Messequipment.

Zwölfter Bastelabend: Ampel


Eine Ampel konnten die sechs Kinder heute mit nach Hause nehmen. Zeitlich wurde es etwas knapp - die Ampel besteht aus ganz schön vielen Bauteilen. Wir werden uns sicher auch daran erinnern, dass wir die falschen Widerstände ausgeteilt haben und wissen jetzt, was ein kleines k ausmachen kann.

Bild: CC-BY-SA 4.0 Thomas Weller

Experimentieraufgabe vorbereitet


Wir möchten, dass sich unser bastelkurs Spaß macht. Ganz nebenbei lernen wir Löten, aber auch Bauteile kennen. Damit wir Widerstände besser verstehen, habe ich ein Experiment vorbereitet. Da werden wir Bauteile messen und untersuchen, was passiert, wenn man mehrere davon einsetzt. Das klingt vielleicht nach Schule, doch ich kann mir gut vorstellen, dass wir auch an einem Experiment Spaß haben können.

Elfter Bastelabend: Schubladenwächter


Die Eltern kommen nicht zur Ruhe: schon wieder haben wir eine Schaltung gelötet, die Krach macht: den Schubladenwächter. Er funktioniert umgekehrt wie ein Dämmerungsschalter: wenn es hell wird, ertönt ein Alarmsignal.

Aktion Macher-Bus


Unsere Idee kam leider nicht in die engere Auswahl. Das ist zwar schade, macht aber nichts. Wir werden versuchen, das Projekt selbst umzusetzen, da es bei unseren Mitgliedern gut ankam.

Überregionaler OV-Abend


Beim überregionalen OV-Abend (OV: Ortsverband) durften wir unsere Jugendarbeit vorstellen. Wir berichteten über die Vorbereitungen in der Vergangenheit, den aktuellen Stand der Bastelkurse sowie den noch geplanten Ablauf. Wir bekamen Lob von allen Seiten und freuen uns, dass unsere Jugendarbeit so gut ankommt.

Zehnter Bastelabend: Morsetaste


Sechs Kinder haben heute die Krachmachermaschine "Morsetaste" in Reißnageltechnik gebaut. Die bereits früher eingestiegenen Bastler erklärten den zwei neuen Teilnehmern den Lötkolben und den Umgang mit Lötzinn (siehe auch Sicherheitshinweise zum Löten). Da wir recht früh fertig waren, konnten wir noch ausprobieren wie Strom schmeckt (leicht sauer und es kribbelt auf der Zunge).

Bild: CC-BY-SA 4.0 Thomas Weller

Prototyp: Werbeblocker


Während schon einige Mikrocontroller-Projekte ausprobiert wurden, haben wir in Richtung Raspberry Pi bisher wenig unternommen. Am Wochenende hatte ich allerdings Zeit, einmal einen Werbeblocker einzurichten. Dabei kann man einiges über den Raspberry Pi und Linux lernen. Der Werbeblocker darf sich ab sofort bei mir im produktiven Einsatz beweisen.

Termine für Gruppe 2 online


Die Termine für Bastelgruppe 2 stehen fest. Sie sind ab sofort auch in der Terminliste zu sehen. Auch die Termine für Gruppe 1 wurden aktualisiert. Die Termine ändern sich dort nicht; es wurde lediglich die Maker Faire ergänzt und die Gruppennummer ergänzt.

Prototyp: Morsetastatur


Aus einer alten PS/2-Tastatur, einem Mikrocontroller und einem Summer habe ich den Prototypen einer Morsetaststur gebaut. Mittels Poti lässt sich die Geschwindigkeit einstellen. An der Lautstärke muss ich noch arbeiten. Wer noch PS/2-Tastaturen abzugeben hat, der kann sich gern melden.

Termine für Gruppe 2


Endlich: die Termine für Gruppe 2 sind festgelegt und an die Ausbilder verschickt. Nach Ostern stellen wir die neuen Kalender zum Download bereit und der Online-Terminkalender wird aktualisiert sein.

Bewerbung für die Aktion Macher-Bus


Wir haben eine Idee bei der Aktion EnBW Macher-Bus eingereicht und sind gespannt, ob unser Projekt von der Jury in die engere Wahl gezogen wird. Und wenn nicht? Nun, mittlerweile macht es mir selbst so viel Spaß, dass ich auch bei einer Ablehnung versuchen werde, das nötige Kleingeld aufzutreiben, um das Projekt durchzuführen.

Neunter Bastelabend: Lichtblitzer


Zu fünft haben wir heute den Lichtblitzer gelötet. Als zusätzliche Schwierigkeit kam hinzu, dass die Bauteile nicht mehr vollständig gekennzeichnet waren, sondern über die Teileliste ermittelt werden mussten. Wir freuten uns außerdem über zwei erwachsene Gäste, die sich eine Morsetaste gebastelt haben.

Bild: CC-BY-SA 4.0 Thomas Weller

Spielereien mit Lichtschlangen


Drei Streifen mit je 144 LEDs, deren Farbe beliebig eingestellt werden kann, haben es mir angetan. Nach ersten Funktionstests konnte ich bald einen Regenbogen zaubern und landete bei meinen Kindern mit Würmern den Hit des Tages. Ich bin schon gespannt, wie ich diese Leuchtstreifen in das Elektronik-Basteln integrieren kann. Leider übersteigen die eigentlich günstigen Lichtbänder das Budget für unseren Bastelabend - mal sehen, was sich da machen lässt.

Regiotreffen Süd


Auf dem DARC Regio-Treffen Süd habe ich mich informiert, was wir nach dem Elektronik- und Roboter-Basteln noch alles tun können. Ich bin zurückgekommen mit vielen Unterlagen, die alle gesichtet werden wollen. Es hätte mich gewundert, wenn ich ohne Anregung nach Hause gekommen wäre.

Achter Bastelabend: Heißer Draht


Vier treue Teilnehmer haben heute das Geschicklichkeitsspiel "Heißer Draht" aufgebaut, nachdem sie zunächst etwas für die Einsatzmöglichkeiten und die Farbringe von Widerständen gelernt haben.

Siebter Bastelabend: Ampel


Zu viert haben wir zunächst das Thema Spannung vom letzten Mal aufgefrischt und erkärt, unter welchen Umständen Vögel auf Stromleitungen ums Leben kommen können. Danach haben wir Widerstände näher kennengelernt, d.h. die Kinder können jetzt die Ringe entziffern und Widerstandswerte schon selbst bestimmen. Alle vier aufgebauten Ampelschaltungen haben funktioniert - und vier Kinder glücklich.

Bild: CC-BY-SA 4.0 Thomas Weller

Versteigerung zu Gunsten der Jugendarbeit


Die Versteigerung von PC- und Telefon- und Netzwerktechnik zu Gunsten der Jugendarbeit hat uns 60 € eingebracht. Davon können wir mal ein Eis essen gehen.

Klatschschalter entworfen


Eine neue Reißnagelschaltung ist entworfen: der Klatschschalter. Dies ist schon die zweite Platine außer der Zweitonsirene, die eine größere Holzplatte für den Aufbau braucht.

Lichtblitzer ausprobiert


Die Schaltung "Lichtblitzer", die schon einige Zeit vorbereitet ist, konnte ich endlich löten und auf Funktion prüfen. Der Lichtblitz ist ziemlich hell.

Sechster Bastelabend: Wechselblinker


Vier Teilnehmer haben erfolgreich den Wechselblinker in Form eines Polizeiautos aufgebaut. Jeder Teilnehmer konnte eine funktionierende Schaltung mit nach Hause nehmen. Leider gab es im Laufe des Abends zwei kleine Verbrennungen mit dem Lötkolben an der Hand. Wir wünschen gute Besserung.

Bild: CC-BY-SA 4.0 Thomas Weller

Besuch der Maker Faire


Die Maker Faire ist eine Messe, bei der sich Bastler treffen und Elektronik-, Computer- und Roboter-Basteleien ausstellen. Dort finden sich viele Gleichgesinnte Kinder, Jugendliche und Hochschulen. Gern möchten wir den Kindern des Elektronik- und Roboter-Bastelns einen Ausflug zur Maker Faire in Friedrichshafen ermöglichen. Parallel dazu gibt es auf der Ham Radio Messe auch allerhand Technik zu sehen, die wir bei uns einsetzen werden. Wir werden in den nächsten beiden Bastelkursen eine Umfrage starten, wer teilnehmen möchte.

Fragebogen herunterladen

Vorbereitung des Bastelabends für Gruppe 2 am Technikabend


In Gruppe 2 werden zwei weitere Teilnehmer erwartet. An unserem Technikabend haben wir die Schaltungen vom Typ "Wechselblinker" für den Bastelabend am Mittwoch vorbereitet.

Fünfter Bastelabend: Morsetaste


Wieder haben sechs Teilnehmer gehämmert, gelötet und gelernt. Diesmal wurde eine Morsetaste gebaut. Leider waren am Ende nur fünf Tasten funktionsfähig. Dennoch war es ein lustiger Abend. Wir haben über Vögel auf Strommasten diskutiert und überlegt, ob unsere Schaltung aus Atomen aufgebaut ist. Um sie zu bedienen, muss man nicht unbedingt musikalisch vorgebildet sein.

Bild: CC-BY-SA 4.0 Thomas Weller

Vorbereitung des Bastelabends


Die Schaltungen für den Bastelabend am Mittwoch wurden vorbereitet. Noch wissen die Teilnehmer nicht, was gebaut wird.

Platine evaluiert: Signalgeneratoren


Zwei Platinen zur Erzeugung von Signalen wurden aufgebaut. Mit einer dieser Platinen möchten wir Kinder an die Darstellung von Wechselspannungen mit dem Oszilloskop heranführen.

Eigene Platine geliefert


Unsere erste eigene Platine wurde geliefert. Damit werden wir die Funktionsweise und Anwendung von Widerständen kennenlernen und die Bedienung von Messgeräten lernen.

Platine evaluiert: Blaulicht


Die Platine "Blaulicht" scheint sich für einen Einstieg ins Löten zu eignen. Mit 20 Bauteilen ist sie klein und schnell zusammengebaut. Die Widerstände sind nicht auf Anhieb zu identifizieren, so dass erlernte Messtechnik zum Einsatz kommt. Dass die komplette Schaltung ohne SMD Bauteile aufgebaut werden kann, ist von Vorteil.

Vierter Bastelabend: Sirene


Mit zwei Teilnehmern in der zweiten Gruppe haben wir den vierten Bastelabend durchgeführt. Wir starten nochmals von vorn mit der bekannten Sirene. Super Lob an die beiden Teilnehmer: ich hätte nicht gedacht, dass wir so schnell fertig sind.

Platine evaluiert: farbenfrohes Herz


Die Platine "farbenfrohes Herz" wurde erfolgreich aufgebaut. Der Aufbau klappt auf Anhieb. Da es nicht viele unterschiedliche Bauteile gibt, scheint sich dieser Bausatz auch für Kinder zu eignen.

Vorbereitungen am Technik-Abend


Fünf Bausätze vom Typ "Sirene" sind zusammengestellt. Damit kann der Termin am 14. Februar stattfinden. Zudem wurde die Platine "Näherungsschalter" erfolgreich aufgebaut. Möglicherweise eignet sie sich gegen Ende des Platinenlötens.

Dritter Bastelabend: Heißer Draht


Insgesamt sechs Teilnehmer, darunter einige neue Interessenten, haben das Geschicklichkeitsspiel "Heißer Draht" gebastelt. Alle Schaltungen konnten in Betrieb genommen werden.

Bild: CC-BY-SA 4.0 Thomas Weller

Widerstandsschaltungen


Die erste Platine ist bestellt: Wir lernen daran Parallel- und Reihenschaltung von Widerständen.

Zeitungsartikel


Wir freuen uns über den Zeitungsartikel im Schwabo über Amateurfunk und das Elektronik-Basteln.

Zweiter Bastelabend: Wechselblinker


Die Teilnehmer des ersten Bastelabends haben sich allesamt wieder eingefunden. Trotz kurzfristiger Modifikationen konnten auch diesmal wieder die Schaltungen der vier Kinder in Betrieb genommen werden. Wir sind erstaunt, wie ruhig und konzentriert alle an den Schaltungen arbeiteten.

Bild: CC-BY-NC-ND Thomas Weller

Zweite Schaltung vervielfältigt


Fünf Bausätze vom Typ "Wechselblinker" sind zusammengestellt. Damit ist der Termin am 24. Januar vorbereitet.

Erster Bastelabend erfolgreich


Beim ersten Bastelabend waren vier Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren anwesend. Alle Schaltungen konnten erfolgreich in Betrieb genommen werden. Zeitlich haben wir eine Punktlandung zu verzeichnen. Die Teilnehmer folgten aufmerksam. Erst gegen Ende des Bastelabends wurde es laut - was aufgrund der in Betrieb genommenen Sirenen auch nicht weiter verwunderlich ist.

Bild: CC-BY-NC-ND Thomas Weller

Erste Schaltung vervielfältigt


Fünf Bausätze vom Typ "Sirene" sind zusammengestellt. Damit kann das Basteln am 10. Januar beginnen.

Sicherheitshinweise für Spannungen


Damit beim Umgang mit Spannungen keine Verletzungen auftreten haben wir eine Sicherheitsinformation erstellt.

Sicherheitshinweise beim Löten


Eine (hoffentlich kindgerechte) Sicherheitsunterweisung für das Löten ist erstellt. Auf dass wir alle gesund bleiben und die Rot-Kreuz-Kenntnisse nicht anwenden müssen.

Heißer Draht 2.0


Der heiße Draht, der in der ersten Version als Reißnageltechnik aufgebaut wird, hat jetzt einen Nachfolger in Mikrocontroller-Ausführung gefunden. Features: die Anzahl der Berührungen wird gezählt, die Zeit wird gestoppt und das Ergebnis wird per WLAN Access Point auf einer Webseite bereitgestellt.

Zweiter Infoabend


Der zweite Infoabend ist durchgeführt. Das Interesse war gut. Mal sehen, wie viele Kinder sich auch wirklich anmelden.

Infoabend


Der erste Infoabend ist durchgeführt. Zwei Kinder möchten gern am Bastelkurs teilnehmen. Wir hoffen, dass wir beim nächsten Infoabend drei weitere Kinder finden können, so dass der Bastelkurs auch tatsächlich stattfinden kann.

Erstes Raspberry-Projekt


Die Idee der Fading RGB LED wurde auf den Raspberry übertragen und erweitert. Die Farbe der LED kann über den Touchscreen gesteuert werden.

Erste Flyer sind verteilt


Die Flyer sind gedruckt. Die ersten Exemplare sind in Rottweil verteilt worden.

Qualipass vorhanden


Die Qualipass-Mappen sind angekommen und können an Kinder verteilt werden.

Mikrocontroller Ampel und Oszilloskope


Die Ampelschaltung, deren Original in Reißnageltechnik aufgebaut ist, haben wir mit richtigen Ampelphasen als Mikrocontroller-Schaltung nachgebaut. Desweiteren sind zwei Schaltungen für die Demonstration der Oszilloskope bereit.

Qualipass bestellt


Wir haben einige Qualipass Mappen bestellt, damit wir unseren Kindern diese auch aushändigen können. Zudem ist die Vorlage mit unserem Logo und unserem Text vorbereitet.

Jugendarbeit beim Freitagstreff


Wir haben die AATiS Schaltung "Würfel" fertiggestellt.

Ausbildungsmesse Visionen


Auf der Ausbildungsmesse Visionen in Balingen konnten elf potenzielle Spender und Sponsoren angesprochen werden.

Infotermine festgelegt


Die Termine für die Informationsveranstaltungen sind festgelegt. Wir werden demnächst die Flyer drucken und verteilen. Zusammen mit den Teilnehmern legen wir dann den Wochentag und das Beginndatum fest. Außerdem wurde heute die AATiS Zweitonsirene fertiggestellt. Weiterhin sind einige NodeMCUs vorhanden. Die erste Schaltung sowie der Programmcode für die RGB LED (unser erstes Microcontroller-Projekt) ist erstellt.

Jugendarbeit beim Freitagstreff


Die AATiS µTaLa (Microtaschenlampe) wurde erfolgreich aufgebaut. Die Bohr- und Mechanikarbeiten eignen sich für Kinder jedoch nicht besonders. Nachdem die Zweiton-Sirene in Reißnageltechnik schon aufgebaut ist, haben wir nun die Zweiton-Sirene in Platinenform zum Größenvergleich aufgebaut.

Erster regelmäßiger Termin zur Vorbereitung von Jugendarbeit


Jeweils der erste und dritte Mittwoch eines Monat werden für die Vorbereitung der Jugendarbeit genutzt. Wer mithelfen will, kann um 18 Uhr zum Clubheim kommen. Es fand eine Einweisung in die Nutzung des Raumes statt. Dieses Mal haben wir den AATiS Weihnachtsbaum gelötet. Weitere AATiS Bausätze sind mittlerweile vorhanden.

Monatstreffen


In einer 30-seitigen Präsentation habe ich am Monatstreffen den aktuellen Stand der Vorbereitungen der Jugendarbeit vorgestellt. Obwohl schon viel erreicht wurde, gibt es auch noch viele Dinge zu erledigen: Schaltpläne zeichnen, Demoaufbauten löten, Schaltungen für Mikrocontroller entwerfen und ausprobieren, Bauteile beschaffen, Werkzeug auswählen, Theorie veranschaulichen, Sicherheitsunterweisung ausarbeiten, Sponsoren ermitteln, Bilder aufnehmen, uvm.

Ausprobiert: Zweiton-Alarm, Thyristor-Alarm und Schubladenwächter


Weitere drei Schaltungen sind für den Bastelkurs vorbereitet: der Schubladenwächter ist ein interessantes Utensil, das bei den Jugendlichen sicher gut ankommen wird. Allerdings geht der Alarm gleich wieder aus, wenn die Schublade wieder geschlossen wird. Der Thyristor-Alarm ist die logische Konsequenz davon, da er sich nicht so leicht abschalten lässt. Der Zweiton-Alarm ist die Fortsetzung der Sirene. Langsam wird mir klar, wie die Bausätze voneinander abhängen und in welcher Reihenfolge sie aufgebaut werden sollten.

Neue Schaltung: Bauteile-Tester


Der Bauteile-Tester ist aufgebaut. Dieses Projekt besteht aus wenigen Bauteilen, dafür sind erstmals die Bauteile nicht direkt auf dem Plan aufgedruckt, sondern müssen über eine Stückliste nach EN 81346-2 zugeordnet werden.

Verbesserte Schaltungen


Die Ampel in Reißnageltechnik und das Geschicklichkeitsspiel "Heißer Draht" sind demonstrationsfähig.

Logic-Analyzer aus China


Der erste Logic-Analyzer aus China ist eingetroffen. Signale bis 16 MS/s werden gut aufgezeichnet. Die angegebenen 24 MS/s lassen sich nicht erreichen. Für unsere Zwecke könnte dieser Typ dennoch ausreichen.

Erste Schaltungen auf Tauglichkeit geprüft


Die ersten Schaltungen (Sirene und Wechselblinker) auf Reißnagelbrettern sind entworfen und auf Tauglichkeit überprüft. Zwei Platinen von AATiS sind aufgebaut. Ein erster stolzer Besitzer ist auf den Bildern zu sehen.

Mikrocontroller NodeMCU angetestet


Der erste Arduino-kompatible NodeMCU wurde mit einer pulsierenden LED in Betrieb genommen. Siehe Bilder.

Musterplatinen erworben


Auf der Amateurfunkmesse Ham Radio in Friedrichshafen habe ich einige Platinen von AATiS erworben, die ich auf Tauglichkeit für unsere erste Gruppe überprüfen möchte.

Erste Briefe verschickt


Die ersten acht Firmen, zu denen Kontakt ich auf der Starter Messe in Rottweil bereits Kontakt aufgenommen habe, sind jetzt angeschrieben. Wir freuen uns auf positive Rückmeldungen und hoffen, dass wir bald die nötigen Werkzeuge für unseren ersten Kurs zusammenbekommen.

Dokumente verabschiedet


Der Flyer, das Anschreiben, die Bedarfslisten und der Projektplan sind zum Versand freigegeben. Jetzt bereite konkrete Anschreiben an die Firmen vor, die dann hoffentlich die Ausrüstung für den Bastelkurs im Herbst sponsern.

Grünes Licht für Jugendarbeit


Am Monatstreffen (Montag, 3.7.) gaben die anwesenden Mitglieder grünes Licht für die Jugendarbeit. Die Details werden am Montag 10.7. in einer Vorstandssitzung besprochen. Dort geht es dann um die Freigabe des Flyers, das Anschreiben für Sponsoren sowie den Finanzplan.