Elektronik und Roboter basteln in Rottweil

  • Roboter basteln.
  • Elektronik basteln, Schaltungen löten.
  • Autonom fahrender Roboter.
  • Mikrocontroller programmieren.

Jugendraum

Auf der Hauptversammlung des DARC Rottweil hat sich die Mehrheit der Mitglieder für die Untersuchung einer Erweiterung unseres Clubraums ausgesprochen. Allerdings wurden Bedenken bezüglich der Finanzierung geäußert.

Ein konkret vorliegendes Angebot könnte folgenden Jugendraum verwirklichen:



Wie auf den Bildern zu erkennen ist, hätten wir Platz für 6 Arbeitsplätze mit jeweils:

  • Lötstation und Lötunterlage
  • Labornetzteil
  • Laptop zur Programmierung von Mikrocontrollern
  • Oszilloskop oder vergleichbares Messequipment
  • Rollcontainer o.ä. zur Unterbringung von Material

Warum die Idee eines Jugend- bzw. Bastelraums? Hier gibt es mehrere Gründe:

  • Wir könnten die Arbeitsplätze aufgebaut lassen, anstatt für jeden Termin alles aufzubauen und danach wieder abzubauen. Dadurch sparen wir Zeit und können uns den Inhalten widmen.
  • Langfristig haben wir 5 Jugendgruppen, was bedeutet, dass die Jugendgruppe den Raum die Hälfte der Zeit belegen würde. Der Clubraum soll für alle Mitglieder da sein. Mit einem Jugendraum können Erwachsene den Clubraum wieder jederzeit nutzen.
  • Auch nicht-Jugendliche profitieren von gut ausgestatteten Arbeitsplätzen, beispielsweise bei Elektronik-Workshops, Arduino-Kursen o.ä.
  • Zusätzlich zu den Arbeitsplätzen erhalten wir Stauraum in Form von Rollcontainern (oder vergleichbar). Dadurch können Bausätze endlich im Jugendraum gelagert werden. Die bisherige Lagerung bei den Jugendleitern zu Hause entfällt, was Fahrstrecken reduziert und uns inhaltlich viel flexibler macht.
  • Der Clubraum ist derzeit überfüllt. Einige Materialien aus dem Clubraum würden dauerhaft in den Jugendraum verlegt, so dass im Clubraum wieder mehr Ordnung herrscht.

Was spricht gegen diesen Raum? Auch hier gibt es Meinungen:

  • Die Finanzierung ist nicht gesichert.
  • Der Raum reicht für die geplanten 6 Arbeitsplätze, jedoch nicht für mehr. Manchmal stellen wir uns die Zukunft sehr rosig vor und überlegen, wie wir dort einen 3D-Drucker, eine CNC-Fräse, eine Styroporschneidemaschine, einen Lasercutter und eine Ätzmöglichkeit unterbringen. Dafür ist der Raum zu klein.
  • Wenn der Jugendraum belegt ist, könnte man im Clubraum nebenan möglicherweise nicht in Ruhe arbeiten.

Um einen größeren Jugendraum mit Platz für 3D-Drucker u.ä. dauerhaft zu finanzieren, fehlen uns ca. 360 € im Jahr. Wir sind daher auf der Suche nach Personen, die bereit sind, monatlich 5 € zu spenden, um einen zusätzlichen Raum zu finanzieren. Höhere Beträge nehmen wir natürlich auch dankend entgegen und werden daraus Rücklagen aufbauen. Auch Einmalspenden für Rücklagen sind natürlich gern gesehen.

Es wäre toll, wenn wir noch 6 Personen finden würden, die sich bereiterklären, monatlich 5€ für den zusätzlichen Raum zu spenden.